Ein neues Leben beginnt…

Hallo liebe Leute!

Ja, zugegeben, ich habe mich lange nicht mehr gemeldet. Dafür kommt es heute ganz dicke: Ich ziehe um und beginne eine neue Art zu leben! Lang genug war ich Single, nun habe ich gleich drei (!) Freunde gefunden, da schlägt das Polyamorieherz doch gleich höher… Das soll mir mal jemand nachmachen!

Ich bin so aufgeregt, ich ziehe nach Heidelberg zu meiner Herrin und meinem Herrn. Ja, ihr habt richtig gehört, ich darf nun 24/7 (für Nichteingeweihte: 24 Std./Tag, 7 Tage/Woche) sklavin sein. Meine Herrin sitzt zudem noch im Rollstuhl, also darf ich bei ihr auch als Pflegedienst arbeiten. So ist auch das Finanzielle geregelt.

Auch hilft sie mir bei dem weiteren Weg zu meiner Verweiblichung. Wobei, ich werde bis zu einem bestimmten Teil immer Trans* bleiben, der Schwanz gehört mir!

Dieser Blog wird also noch viel Stoff zum Lesen erhalten. Es soll weiterhin die Themenvielfalt bleiben, doch es werden zusätzlich mehr BDSM Inhalte dazu kommen. Sozusagen Einblicke aus meinem sklavinnen-Alltag…

Doch keine Angst, wer das nicht lesen will, der schaut einfach vor dem Lesen, ob ich die Kategorie „Fetisch und BDSM“ aktiviert habe. Für jeden meiner begeisterten Leser soll nach wie vor immer was dabei sein.

Wenn ich also umgezogen bin, erwartet mich ein spannendes neues Leben. Ich will wieder Aikido machen, werde recht bald offiziell psychologisch bestätigte Trans* und arbeite schonmal auf die „kleine Lösung“, also amtliche Namens- und Geschlechtsänderung, hin. So nach und nach kommen dann Hormone, Stimmbildung, Brust- und Gesichts-OP hinzu, doch das ist teilweise noch ein langer Weg… Naja, wer weiß, vielleicht kommt alles schneller, als ich jetzt sehen kann.

Dann kommt noch hinzu, was meine Herrin sonst noch so mit mir vor hat… Keuschhaltung, Vermietung, Kennzeichnung, keine Ahnung, ich lass mich da überraschen. Ihr könnt Euch freuen auf meine Berichte, sozusagen aus dem Tagebuch einer sklavin…

Meine Ernährung war im Winter leider wieder herkömmlich, keine geliebte Rohkost, aber auch das wird sich wieder ändern. Und auch dazu werde ich immer mal wieder was schreiben.

Auch „Neues Denken“ wird nicht zu kurz kommen! Ständig kommen neue Eindrücke, ich lasse die alte angstmachende Welt immer mehr zurück und erreiche neue Bereiche des Bewusstseins… Artikel dazu folgen!

Alles Liebe, eure ziemlich aufgeregte

Josephine

Schreibe einen Kommentar